Montag, 1. November 2010

Unglaublich aber wahr - der Kochkunstführer betritt die Area 51

Ihr wisst ja, dass die Alienzentrale manchmal wundersame Dinge für einen bereit hält.
Da ist man beispielsweise nichtsahnend unterwegs (soll ja vorkommen....) und verfährt sich, weil man einmal falsch abbiegt. Soweit so schlecht.

Aber dann steht man plötzlich vor einem Laden und es blitzt einem etwas entgegen.

Schnell ausgestiegen und näher hingeschaut, entfährt einem dann mit großen Augen ein spontanes "Oh wow. Das darf doch nicht... unglaublich!" -und kurz danach denkt man dann "...muss ich haben".

Aber nicht für mich. Sondern für jemanden, zu dem es noch viel besser passt. Ja genau, für Triple-M. Ein Geschenk, wie es nicht besser hätte sein können… danke Aliens!

Da Ihr nun schon eine Weile denkt „Wovon redet die eigentlich?!“ schauen wir uns das ganze dochmal näher an.
Mhhhh, zu nah? Na gut, dann eben nochmal


aus einer etwas anderen Perspektive:

 
Ah ja gut, ein Buch also.
Ein Kochbuch? Ja, genau.
Welches? Na das hier:


Nicht irgendein Kochbuch, sondern DAS Kochbuch.
Der Guide Culinaire.
Der Kochkunstführer, Handbuch der mordernen Küche


Doch das ist noch nicht alles. Das ganz Besondere an diesem Buch ist, dass es nicht nur super erhalten ist, sondern dass es sich dabei um die deutsche Erstausgabe aus dem Jahre 1904 handelt. Wenn schon, denn schon, nicht wahr?
Schauen wir nochmal genauer hin:
Unglaublich.

Da das Buch nun Triple-M gehört und man nicht die Geschenke anderer Leute benutzt, habe ich - nachdem ich es mir in dem Geschäft kurz angeschaut habe um dann gleich nochmal zu staunen, wie gut es erhalten ist - nicht mehr hineingeguckt. Kein Rezept gelesen, nicht darin geblättert. 

Mittlerweile durfte ich allerdings reinschauen und bin nun noch mehr beeindruckt. Ein echter kleiner großer Schatz. Die Art zu schreiben, die Liebe zum Detail, das unglaubliche Wissen, einfach genial.

Und ab jetzt übernimmt Triple-M.

Ich sage nur noch, dass G.A. Escoffier ab nun erst recht immer ein bisschen bei unseren Kochaktionen dabei sein wird. Ja, vielleicht wird es auch so einige reine Escoffier-Kochevents geben, ich freue mich drauf. Besonders auf die Saucen ;-)

Eure Misstery ... und auch ein bisschen:
 ********************************************************************************

Meine liebe Misstery, vielen lieben Dank für Dein unglaubliches Geschenk, ich weiss, wie schwierig es sein musste, dieses Buch nach dem Kauf nicht doch lieber heimlich zu behalten...

Daher und weil Du Gedanken lesen kannst, bin ich froh, mit Dir kochen und die besten Restauranterlebnisse teilen zu dürfen.

Wir werden demnächst mal ein reines Escoffier-Menü kochen, versprochen!

Mein absolutes Lieblingsrezept - der Klassiker überhaupt - stelle ich mal  hier hinein:

Die Sauce béarnaise 



So - und nur so - darf sie gemacht werden, damit sie den Namen Sauce béarnaise tragen darf.

Und jetzt verkrümel ich mich wieder in meine Küche. Bei einem schönen Glas Rotwein und dem schönsten Buch der Welt...

MMM

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen